Onvista Wertpapierdepot Test

OnVista bietet verschiedene Depotmodelle an, zwei an der Zahl. Diese unterscheiden sich in der Gebührenstruktur. Beide vereint die Tatsache, dass mit dem OnVista Depot ein breites Spektrum an Wertpapieren zu günstigen Preisen gehandelt werden kann.

Bei OnVista wird Kunden ausschließlich die Möglichkeit des Tradens geboten, d.h. es handelt sich um einen reinen Online Broker ohne weitere Produkte. Durch die hohe Spezialisierung kann sich der Anbieter ganz auf das Traden konzentrieren und daher spezialisierte Produkte anbieten.

OnVista FreeBuy Depot und OnVista Festpreis Depot

Es gibt zwei verschiedene Modelle bei OnVista, das OnVista FreeBuy Depot und das OnVista Festpreis Depot. Das OnVista FreeBuy Depot bietet den Handel ab 0 Euro an. Hier ist es möglich, kostenlose Trades als Neukunde und später auch durch das Trading zu erhalten. Jeder Neukunde erhält pauschal zwei kostenlose Wertpapiertransaktionen, die sogenannten Freebuys. Hier können lediglich Fremdspesen anfallen, beispielsweise Börsenplatzgebühren.

Die Depotführung ist kostenlos. Auch darüber hinaus haben OnVista Depot Besitzer die Möglichkeit, kostenlose Transaktionen zu tätigen. Zur Ermittlung der Anzahl wird das durchschnittliche Guthaben auf dem Verrechnungskonto herangezogen. Je nach Höhe des durchschnittlichen Guthabens im Vormonat, erhält man im darauffolgenden Monat entsprechen Freebuys. Die kostenlosen Orders können anschließend an allen deutschen Börsenplätzen eingelöst werden.

Limits, Handelssoftware und Depotgebühren

Die Limiterteilung, -änderung und -löschung ist kostenlos, ebenso wie die Ausführung eines Sparplans. Die zum OnVista Depot gehörige GTS® Handelssoftware Basis ist ebenfalls kostenlos. Alle Fonds können ohne Ausgabeaufschlag gekauft werden.

Das OnVista Festpreis Depot bietet für 6 Monate einen Festpreis beim Ordern. Dies gilt an allen deutschen Handelsplätzen. Auch hier gibt es zusätzlich die Möglichkeit, sich Freebuys zu sichern, die ebenfalls anhand des Ordervolumens gemessen werden. Die Depotführung bei diesem OnVista Depot ist ebenfalls kostenlos.

Wichtige Informationen zum OnVista Aktiendepot

OnVista bietet regelmäßig Depotaktionen an, in denen Kunden, wenn sie ein OnVista Depot eröffnen, eine Prämie erhalten. Zudem besteht die Möglichkeit, Fonds zu halten und das ohne Ausgabeaufschlag. Dafür sind auch mehr als 100 Sparpläne verfügbar. Hierfür gibt es ein separates Fonds-Depot bei OnVista.
Neben Aktien und Fonds kann man mit Zertifikaten, Optionsscheinen, ETFs, SFDs und Anleihen handeln, sowie Eurex-Handel mit Futures und Optionen betreiben.

OnVista wurde von €uro am Sonntag des Öfteren als Testsieger der „Direktbanken Brokerage“ ausgezeichnet. Das OnVista Depot wurde im Bereich „Kleinere Institute“ als Testsieger in den Jahren 2010-2012 ausgezeichnet (zuletzt 33/2012). In der Ausgabe 10/2009 bezeichnete die Stiftung Warentest das OnVista Depot zudem als „attraktiv für Börsenfans“.

So gut ist das Onvista Wertpapierdepot wirklich

OnVista gehört zur Société Générale Gruppe. OnVista bietet sowohl selbst Depots an und ist gleichzeitig Anbieter des Finanzportals OnVista.de. Hier können auch Nicht-Kunden unabhängig von OnVista als Anbieter Finanz- und Anlagethemen recherchieren. Bereits 1998 konnte man bei OnVista den elektronischen Börsenhandel betreiben. Über die Jahre kamen weitere Funktionen hinzu, beispielsweise die Börsensoftware und neue Produkte wie Limithandel, Fonds ohne Ausgabeaufschlag und CFDs.

5 Testergebnis

Nutzerwertung: 5 (1 Bewertungen)
1 Comment
  1. Ich benutze das Onvista Aktiendepot nur für meine Sparpläne.
    Die Gebühren nerven zwar, sind aber besser als bei den meisten anderen Anbietern.
    Werde mir vielleicht mal Consorsbank und Trade Republic für ETF Sparpläne anschauen.

Hinterlasse einen Kommentar